Samstag, 7. Februar 2015

Zahnschmerzen und die Seele



Was haben Zahnschmerzen mit der Seele zu tun? Willkommen zu einem neuen Blog-Artikel über die Psychosomatik körperlicher Befindlichkeiten! Bei Zahnschmerzen empfiehlt Doktor Boericke in seiner Materia Medica folgende 4 Arzneien:


Es sind Belladonna, Chamomilla, Magnesium carbonicum und Plantago major. Ich möchte Ihnen diese Mittel in vier Gruppen von Betroffenen vorstellen:

Erste Gruppe. Zähne befinden sich im Kopf. Dieser steht symbolisch für das Wollen. Manchmal wollen wir mit dem Kopf durch die Wand, was das Tierkreiszeichen Widder am liebsten tun würde. Wenn wir allzu ungestüm sind - wie zum Beispiel Chamomilla - oder immer in Eile - wie Belladonna oder Plantago - dann warnen uns Zahnschmerzen, dass wir unsere Energie verheizen, anstatt vernünftig mit ihr umzugehen – Mond in Widder.

Zweite Gruppe. Zähne erlauben uns zu beißen. Im Tierreich werden mit gezeigten Zähnen Drohgebärden ausgesprochen. Schmerzen die Zähne, dann würden wir andere Menschen am liebsten wegbeißen, zum Beispiel weil sie uns zu nahe kommen. Aber wir trauen uns nicht. Belladonna und Chamomilla beißen deshalb nicht, weil sie sich vor der Annäherung anderer fürchten. Diese Zahnschmerzen sind ein hilfreiches Lernpaket, denn sie zeigen ein ungelöstes Distanzproblem – Saturn im 7. Haus.

Dritte Gruppe. Zahnschmerzen können eine körperliche Ausdrucksform von Wut sein. Das Besondere ist, dass die Betroffenen ihren Ärger bei sich behalten, anstatt ihn direkt zu äußern. Das wäre ihre Lernaufgabe. Nehmen wir als Beispiel die Magnesium-Persönlichkeiten. Es sind Pazifisten. Wut in jeder Form ist für sie politisch nicht korrekt. Im Extremfall sieht man sie niemals wütend. Ärger speichert sich auf und läutet dann die Alarmglocke als Zahnschmerz.

Eine Höhle wie die Mundhöhle ist ein innerer Raum und nur innerhalb dessen entfaltet sich gewissermaßen die Aggression. Chamomilla ist ein schönes Beispiel - ein Mittel, das übrigens auch bei Nasenbluten eingesetzt wird. Dort sind es die Nasenhöhlen und das Thema ist das Gleiche: Wut bleibt im System – beide Absätze Mars im 4. Haus.

Vierte Gruppe. Diese Menschen haben sehr tiefe Gefühle, die sie aber niemandem offenbaren. Gerade die dunkle Seite unserer Gefühle ist ihnen sehr bekannt. Ich spreche vom Mond im Skorpion. Sind boshafte und rachsüchtige Kinder beliebt? Wie Belladonna oder Chamomilla? Natürlich nicht! Also müssen sie ihre dunkle Seite verbergen. Das Ungelebte stürzt ins Körperliche und macht als Zahnschmerz wieder auf sich aufmerksam. Es gärt in ihnen. Sie bräuchten ein Ventil. Gerade bei immer wieder auftretenden Zahnschmerzen ohne eine für den Zahnarzt erkennbare körperliche Ursache sollten wir schamvoll zurückgehaltene Gefühle in Betracht ziehen.

Mehr Psychosomatik gibt’s in meinem Buch Körper – Seele – Homöopathie >


Donnerstag, 5. Februar 2015

Apis mellifica in der Meta-Analyse



Die Honigbiene Apis mellifica kennen wir mit den Leitsymptomen der Allergie und den Wasseransammlungen (Ödemen). Wir wollen uns vom Meta-Standpunkt aus anschauen, um welche Persönlichkeit es sich handelt.


Homöopathische Insekten-Persönlichkeiten tragen sehr viel Feuer in sich. Dies ist der Hauptgrund, warum viele von ihnen brennende Schmerzen haben. Es ist das im Körper spürbare Temperament des (überschüssigen) Feuers. Diese Gefühlslage finden wir in folgenden Rubriken für Apis:

+ Ungeduld 287
+ muss sich ununterbrochen bewegen 382
+ sagt es gehe ihm gut, obwohl er sehr krank ist 474

+ diktatorisch 159
+ leicht beleidigt 359
+ wutentbrannt 368

Der erste Block ist dem Widder zugeordnet und der zweite dem Löwen. Hier wird viel Energie verbrannt (siehe Brennen). Die energiegeladene Seite hat übrigens auch Formica rufa, die rote Waldameise. Beide Arzneien werden erfolgreich bei Allergien eingesetzt. Das kombinieren wir jetzt mit dem Temperament Löwe und da zeigt sich Erstaunliches: Es ist eine Anfälligkeit für Majestätsbeleidigung: "Wie können es die Pollen nur wagen, sich meinen Anordnungen zu widersetzen!"

Das verdeutlicht den militärischen Charakter der beiden Insekten-Persönlichkeiten. In welche Prozesse wird nun dieses Feuer eingebracht? Das ist wichtig für unsere Meta-Diagnose. Gerade haben wir gelesen: „Muss sich ununterbrochen bewegen.“ Das bedeutet bei Apis noch viel mehr: Er oder sie will ununterbrochen etwas bewegen und dabei am liebsten andere Leute herum scheuchen. In der Astrologie sind es die kardinalen Zeichen, die etwas auslösen wollen und zielorientiert sind. In diesem Zusammenhang können wir auch das Steinbock-Temperament gut einordnen – ein weiteres kardinales Zeichen:


„Der Ehrgeiz ist erhöht. Diese Menschen stehen mit anderen im Wettbewerb.“ ~ Repertorium Synthesis, S. 40


Fassen wir zusammen: Apis ist eine Persönlichkeit, deren Feuer in Prozesse des Anstoßens einfließen. Sie verwendet den Großteil ihrer Energie darauf, Dinge in Gang zu bringen und Faulpelze über den Hof zu jagen.

400 kurz gefasste Persönlichkeiten gibts in meinem neuen Buch >




Mittwoch, 4. Februar 2015

Ignatia in der Meta-Analyse



Eifersucht und Dramatik, mit einem Verlangen nach Applaus und Bewunderung – so beschreibt Michael Helfferich die Ignatia-Persönlichkeit. Wir erkennen das Löwe-Temperament.

In diesem Beitrag wollen wir einmal hinter das hysterische Drama schauen. Dabei werden wir eine Überraschung erleben. Diese Persönlichkeiten haben nämlich ein flott funktionierendes Oberstübchen. Es gibt also einen nicht-hysterischen Typ. Ansonsten wäre ja jede Ignatia konfus, was nicht stimmt. Die folgende Grafik zeigt die Betonung der Zeichen Zwillinge und Wassermann:


Quelle ist übrigens Roger van Zandvoorts Mind Rep. Eine spielerische Leichtigkeit wird deutlich: spritzig, geistreich, rebellisch und – wie wir sehen werden – auch literarisch interessiert. Sie schwebt ein bisschen über den Dingen. Man hat den Eindruck von Leichtigkeit in ihrer Gegenwart. Während in ihrer Frauenclique die Sepia-Frau als Praktikerin eher die Kulturbanausin ist, wird Ignatia zum kulturbeleckten Mittelpunkt, wenn mal die Silicea-Freundin absagen muss.

Emotional fällt bei einer typischen Ignatia folgendes auf.

+ Ungeduld 287
+ Lebhaftigkeit 461

+ hochsensibel 399 {3-wertig}
+ tränenreiche Stimmung 464 {3-wertig}

+ träumt von literarischen Themen 195

+ seriös; ernsthaft 405
+ bekümmert wegen ihrer sozialen Position 415

Das war jetzt eine Reise durch alle kardinalen Zeichen, also der Reihenfolge nach Widder, Krebs, Waage und Steinbock. Halten wir fest: Der Premium-Subtyp von Ignatia fällt auf durch eine perlende geistige Seite und durch Gefühle, an der Mann nicht vorbei kommt, weil sie immer etwas bei ihm anstoßen wollen. Wer mit einer Ignatia zusammen ist braucht eine gute Knautschzone, hat aber auch eine brillante Vordenkerin an der Hand, die ihre Gefühle für ihre Ziele einsetzt.

400 Konstitutionstypen, kurz gefasst, gibt's in meinem neuen Buch  >




Sonntag, 1. Februar 2015

Arsenicum album in der Meta-Analyse



Die Astrologie kann uns beim Repertorisieren eines homöopathischen Mittels helfen. Wir können dazu ins Detail gehen, aber wir haben auch die Möglichkeit zur Meta-Analyse. Diese stellt uns die Astrologie in den Kreuzen und den Elementen zur Verfügung.

In der folgenden Grafik habe ich unten links Arsenicums Eigenschaften des Stiers eingetragen, rechts davon die passenden Löwe-Verhaltensweisen; in Höhe des 8. Hauses folgt der Skorpion und in Höhe von Haus 11 finden Sie die (oftmals) unbekannten Wassermann-Eigenheiten des Arsen-Typs wieder.


Diese 4 Tierkreiszeichen bilden das fixe astrologische Kreuz. Menschen mit Betonung dieses Kreuzes haben eine fixe Weltsicht. Für Arsen-Menschen bedeutet es: Sie neigen zur Selbstgerechtigkeit. Werden sie von einem kardinalen Menschentypus dazu angeregt, sich auch einmal auf etwas Andersartiges einzulassen, dann mauern sie.

Diese Abwehr hat bei Arsen einen speziellen Hintergrund. Es ist nämlich wenig bekannt, dass Arsen mit seiner Fixierung auf Geld und seinem scharfen Kalkül etwas kompensieren muss, was ich Ihnen in der nächsten Grafik zeigen möchte:


Arsen als Gefühlsmensch mit Fische/Skorpion! Das ist eine Überraschung, nicht wahr?! Das war es für mich auch.

Mehr Information gibt’s in Jutta Nebels und in meinen Büchern >