Empfohlener Beitrag

Merkur Aspekt Saturn - Vom Lernen und der Ignoranz

Sonntag, 31. Januar 2016

Verplant verpeilt verwaltet - das Jungfrau-Temperament

Ich schätze, dass die Homöopathie 3000 Mittel für die astrologische Jungfrau auf Lager hat. Das besonders fein gebaute Nervensystem ist so häufig ein Thema, dass ich es schon nicht mehr zählen kann. Deshalb hat dieser Blog-Artikel die astrologische Jungfrau zum Thema.

„Im Kansai Airport ging seit der Eröffnung kein Koffer verloren. Das gilt auch für Haneda und Narita in Japan. Es wird ein Tracking-System genutzt, mittels dessen die Mitarbeiter nachvollziehen können, wo sich welcher Koffer gerade befindet. Zudem wird an verschiedenen Punkten der Wegstrecke des Koffers ein Strichcode eingelesen, damit sich kein Koffer verirrt.“ Artikel „Verluste am laufenden Band“ in: Welt am Sonntag vom 31. Januar 2016

Wer hat ein solches Tracking-System ausgeklügelt? Natürlich eine astrologische Jungfrau. Der Jungfrau ist die totale Kontrolle zugeordnet und natürlich auch das Ausrufezeichen! 

"Der Mensch plant und das Schicksal lacht sich kaputt." ~ Unbekannt

Die Jungfrau plant akribisch; sie macht sogar den kühnen Versuch die Zukunft zu planen. Das geschieht indem sie beim Nachrichtendienst Twitter sogenannte #Hashtags auswertet um einschätzen zu können ob eine Revolution bevorsteht. Chaos versetzt die Jungfrau keineswegs in einen kreativen Zustand, sondern in Panik. Kontrolle ist aufwändig; das macht Stress. Das Ergebnis sind Symptome. Die Jungfrau ist ja verschrien als empfindlich und dieser Schlüsselbegriff gilt auch für die Pflanzen-Persönlichkeiten der Homöopathie – daher jetzt nur Pflanzenarzneien:


Wir kennen Sie von unseren Sonntagsspaziergängen in Wald und Flur: Die Ackerwinde. Convolvulus arvensis. Ein anlehnungsbedürftiger, zu Regression neigender Patient, der nichts verträgt. Seine Verdauungsstörungen beginnen beim Aufstoßen, gehen weiter über Darmkolik und Blähungen hin zum Durchfall. Er muss behutsam in die raue Wirklichkeit eingeführt werden.

Cactus grandiflorus. Er erschreckt leicht, fürchtet sich vor der Zukunft. Seine zahlreichen Ängste und der Glaube, seine Krankheiten seien unheilbar weisen ihn als Hysteriker aus.

Millefolium. Eine Sorgenheimerin erster Güte. Sie verliert sich in Details, weil sie sich um Tausend Dinge kümmert. Nur „sie kann das stemmen“ und deshalb delegiert sie nicht. Das Mittel hilft, den Burn-out zu vermeiden.

Scutellaria lateriflora. Der Helmkraut-Persönlichkeit kann hoffentlich geholfen werden bei Angst, Nervosität und Reizbarkeit. Wovor fürchtet sich sich? Dass „etwas Schreckliches geschehen“ werde.

Spigelia. Durch ein großes Arbeitspensum will sie ihre Sorgen klein halten. Spigelia-Menschen leben in einem rigiden Lebensschema mit einem Mangel an Ideen. Die geringste Zugluft beschwört eine Erkältung herauf.

Trillium pendulum. Diese Frau will alles kontrollieren, weil sie der Zukunft und dem Schicksal nicht traut. Trillium-Mütter bürden sich Mehrfachbelastungen auf. Sie sind wie aus dem Ei gepellte Bürofrauen und perfekte Mütter!

Das Verpeilen überlässt die Jungfrau großherzig dem Gegenzeichen Fische.

Weitere Information zu Homöopathie und Astrologie erhalten Sie in meinen Büchern und eBooks. Hier eine Auswahl:


Homöopathische Mittel für die Himmelsmitte

Liebe Homöopathen, … Sie schauen in ein Patientenhoroskop und sehen dort die Sonne an der Himmelsmitte. Wissen aber nicht recht, was Sie damit anfangen sollen?! Ich gebe Ihnen ein paar Ideen mit auf den Weg.


Die Himmelsmitte ist astrologisch der höchste Punkt. Ziele, Ambitionen und Verwirklichung sind drei der maßgeblichen Schlüsselbegriffe. Wir werden noch mehr finden. Ich drucke sie in rot.

„Die Eisenserie ist die vierte Ebene des Periodensystems: Das zentrale Thema aller Elemente der Eisenserie ist die Selbstverwirklichung. Diese kann sich in einer besonderen Art von Leistung zeigen, der erstklassigen Durchführung einer Tätigkeit oder Aufgabe, die sich im Alltag, im Beruf oder bei einem künstlerischen Werk ergibt.“ Patricia LeRoux: Die Metalle in der Homöopathie, S. 23

Die vierte Periode enthält Substanzen von Kalium und Calcium, über Eisen bis zum Gas Krypton. In der nächsten Serie, der Silberserie, finden wir das Edelmetall Palladium. Diese Menschen sind stets gut gebräunt, sie tragen weiße Sakkos und befinden sich stets im Dunstkreis eines VIP:

Palladium:Hochmütig; arrogant ~ Barthels Synthetisches Rep, S. 112

Jetzt zur Goldserie, zur homöopathischen Platina. Diese Menschen sind tief überzeugt, dass sie über dem Gesetz stehen. Meine Lieblingsschauspielerin als Platina ist Samantha Jones aus Sex and the City. Es muss schon sehr dicke kommen, dass sie an sich selbst zweifelt, denn sie ist die schönste und die erregendste. Sie sorgt stets dafür, dass sie angehimmelt wird (Himmelsmitte). Die kranke Platina verkörpert ein monströses Ego:

Platinum:Wahnidee von Erhabenheit ~ Murphys KMM, Seite 1627



Ich habe noch eine Schlange zu bieten: Lachesis. Alle Schlangen-Personen wollen hoch hinaus, sind konkurrenzbetont:

"Schlangenkinder haben den großen Ehrgeiz, so schnell wie möglich erwachsen zu werden. Es ist ein Kind, das kein kleiner Mensch sein will." Massimo Mangialavori: Die Schlangen in der Homöopathie, S. 64


Meine Bücher und Artikel informieren Sie über Homöopathie und Astrologie. Hier ein Beispiel:



Samstag, 30. Januar 2016

Kopfschmerzen - Teil 2

Kopfschmerzen sind eine Volkskrankheit. Grund genug, sich umfassend mit dem Thema zu beschäftigen. Deshalb dieser zweite Teil. Den ersten finden Sie hier.

Kopfschmerzen entstehen natürlich nicht im Gehirn. Das Hirn ist eine dumme Masse, eine Anhäufung von Zellen. Kopfschmerzen entstehen in unserem vielfältigen Gewebs- und Muskelgeflecht rund um den Kopf. Das geht bis in die Halsmuskeln. Der erste Patiententyp hat das Problem, dass er <nicht weiß, was er mit dem Leben anfangen soll> (Murphys MM, S. 979). Wir sind beim Mittelbild von Hydrogenium (Wasserstoff). Also machen die Eltern Druck. Diesen Druck übt nun der Betroffene auf sich selbst aus. Seine Angst, dass nichts aus ihm werden könnte führt ihn geradewegs in den Aktionismus – und wahrscheinlich in Fehlentscheidungen. Der Kopfschmerz ist da. Astrologie? Mars im 12. Haus.

Aktion ist gut, Aktionismus hat etwas Zwanghaftes. Ähnlich ist das bei typischen mitmenschlichen Machtkonflikten. Das Leben ist ein Spiel aus Verlieren und Gewinnen. Will aber jemand immer gewinnen, etwa weil er oder sie sonst ihr Gesicht verliert, dann beginnen die Probleme. Insekten-Persönlichkeiten wie zum Beispiel Apis haben ein militärisches Bewusstsein. Sie dürfen nicht verlieren, müssen dominieren. „Eher sterbe ich als dass ich mich geschlagen gebe!“ Astrologie? Sonne im Aspekt zu Pluto.


Zum Schluss mein altes Reden. Kopfschmerzen sind die Rache des Schicksals, dass wir explosive Wut zurückhalten. Dieses Problem haben Millionen Betroffene in Deutschland. Die eruptive Grundnatur, die wir so schön im Zoo beobachten können, wenn ein Streit im Affengehege losbricht, sie wird unterdrückt zu Gunsten einer kulturellen Tünche. Explosive Wut ist ein Schlüsselbegriff für das homöopathische Glonoinum. Dem Heilpraktiker Andreas Krüger hat diese Substanz das Leben gerettet. Er litt unter brutaler Migräne, weil er einfach zu lieb war (Tierkreiszeichen Krebs übrigens). Astrologie? Saturn im harten Aspekt zu Pluto und Pluto im Aspekt zum Aszendenten.

333 homöopathische Mittelbilder im Twitter-Format finden Sie in meinem eBook (nur in Englisch; Deutsch will ich in diesem Jahr noch folgen lassen).


Trockene Schleimhäute und die Seele

Schleimhäute werden vom Körper feucht gehalten. Dazu scheiden Drüsen Sekret aus, das bestimmte Vorgänge geschmeidig hält. Geschieht das nicht, so kommt es zu trockenen Schleimhäuten. Das ist selten eine losgelöste Pathologie. Die Seele will meist etwas ausdrücken.

Das große Mittel Causticum wird bei trockenen Schleimhäuten verschrieben. Wir wollen uns anschauen, was dahinter steckt. Der liebe Kollege Roger schreibt in seinem Mind Repertory über Causticum (incl. Seitenzahlen):

+ tadelsüchtig 66
+ dogmatisch 164
+ arbeitsam 298

Also eine astrologische Jungfrau. Dieses Temperament gilt als ausgesprochen trocken. Apotheker Helfferich schreibt Genaues: <Causticum-Menschen haben eine kühle, unnahbare Ausstrahlung>.

Ein weiteres schönes Mittel bei Trockenheit der Schleimhäute ist Luffa operculata. Schauen wir uns auch hier die Einträge an:

+ Trockenheit der Zunge+ Trockenheit der Rückseite von Hals und Rachen+ Trockenheit der Nasenschleimhaut
+ Schlechter in einem Zimmer mit trockener Luft ~ Murphy: Klinische Materia Medica, Seite 1232

Wir haben auch hier wieder eine jungfrautypische Gefühlskontrolle. Kommen wir zum zweiten Thema:

Unsere Schleimhäute spielen im Liebesspiel eine große Rolle - die des Mundes und der Scheide. Sind sie trocken, dann ist der Spaß beeinträchtigt. Könnte es sein, dass so etwas unbewusst beabsichtigt ist?

„Die Schleimhäute haben mit dem Thema Vergnügen zu tun.“ ~ Dr. Massimo Mangialavori, Homöopathie-Lehrer

Menschen entwickeln trockene Schleimhäute, wenn sie mit dem Thema Liebe, Romantik und Kinder große Probleme haben. Astrologie? Saturn in Haus 5. Menschen mit Saturn in Haus 5 haben auch ein Problem mit ihrem Selbstwertgefühl. Das finden wir bei Bryonia. Dieses Mensche entwickeln deshalb <Beschwerden durch Demütigung und Kränkung>.

So etwas ist immer ein Löwe- oder Fünfthausproblem. Natürlich hat auch der Bryonia-Vater Kinder. Ich frage mich manchmal, wie er das hinbekommen hat. Wahrscheinlich hat er mit Alkohol nachgeholfen. Lange habe ich mich auch gefragt, warum diese Menschen so grummelig und abweisend sind. Sie mögen sich selbst nicht. Das Mittel kann ihnen gegen die trockenen Schleimhäute helfen und bei der Wertschätzung ihres Selbsts.

Grumpy Cat, eine Kultfigur aus dem Internet, ist übrigens auch ein Bryonia :)

Foto: Wikipedia

Meinen Crossover von Homöopathie und Astrologie finden Sie in folgenden Büchern: Von Arnica bis Zincum... und Homöopathie und Astrologie.





Freitag, 29. Januar 2016

Homöopathie und Stadium 8 des Periodensystems

Die Forschungen meines Lehrers Jan Scholten haben ergeben, dass wir das Periodensystem der Elemente in Stadien einteilen können. Das achte Stadium symbolisiert den Kampf gegen Widerstände – um letztlich einen Status zu begründen, den wir im zehnten Stadium erreichen.

Die deutsche Handballmannschaft gewann unlängst in einem dramatischen Spiel gegen die Weltklassemannschaft aus Dänemark. Hier ein Bild:


Eine Offenbacher Zeitung beschrieb dieses Spiel als Kampf auf Biegen und Brechen.

Wenn ein Patient solche beschwerlichen Kampfbegriffe benutzt, dann sollte die homöopathische Akte gezogen werden, auf der das Stadium 8 steht.

Ist der Patient ein Sportler, ein Arbeiter oder sonst wie abhängig Beschäftigter, dann kommt meist Ferrum metallicum oder eines seiner Salze in Frage.

Ist der Patient ein Künstler oder Wissenschaftler, dann passt Ruthenium besser.

Ist er ein Vertreter des mittleren Managements oder höher, dann sollte Osmium in Betracht gezogen werden.

Astrologie? Mars im Hauptaspekt zu Saturn, gern als Konjunktion. Denkbar wäre aber auch ein Mars in Haus 12, … vielleicht auch alles zusammen.

Nachfolgend eine kleine Liste meiner Bücher. Ich bedanke mich für Ihre Aufmerksamkeit!
























Donnerstag, 28. Januar 2016

Homöopathie und der bürgerliche Patient

Die Homöopathie hat für jeden etwas zu bieten, auch für den bürgerlichen Patienten. In diesem Blog-Artikel stelle ich Ihnen die Arzneien Aesculus, Hamamelis, Kreosotum und Pulsatilla in aller Kürze vor.

Astrologisch finden wir das Bürgerliche in zwei introvertierten Zeichen – Stier und Krebs. Eine Bewegungsarmut (Stier) und Ortsgebundenheit (Krebs) ist ihnen eigen. Beginnen wir mit Pulsatilla. Diese Menschen sind schüchtern und voller Sorgen. Sie erpressen durch Tränen, aber sie sind im Grunde träge, schwerfällig. Pulsatilla feilscht gerne und sie kann den Geldsack gut zuhalten.   

Die bürgerliche Schwerfälligkeit drückt sich bei Aesculus hippocastanum als träge Verdauung und langsamer Herzschlag aus. Diese Menschen laufen so schlaff, dass ihre Füße eindrehen. Ich sehe so etwas hier und da und wundere mich jedes Mal, dass die Betroffenen nicht stürzen. Offenbar wäre das aber unbewusst gewollt. Dann kann man sich bemitleiden und sich pflegen lassen. Das Pflegen ist eine Domäne des Stiers, aktiv wie passiv.

Die Hamamelis-Frau ist ein behäbiges Hausmütterchen, doch mit dem Herz am rechten Fleck. Entzündete, variköse Venen hat sie, wegen der vorwiegend sitzenden Lebensweise. Wenn man von ihr gepflegt wird, dann muss man sich allerdings die Klagen über ihre Beschwerden anhören.

Gereizt, stur und eigensinnig – das sind die vorherrschenden Eigenschaften der Kreosotum-Menschen. Diese Kinder hängen an uns wie Kletten, denn sie haben Angst vor Liebesentzug. Dieser Patient hat im Übrigen panische Angst, in die Niederungen animalischer Triebe hinab zu sinken – doch darüber an anderer Stelle mehr. Auch dieser Patient beklagt sich. Er wimmert (Zeichen Krebs).

Schaut man sich die Häuser- und Zeichenherrscher an, dann ergibt sich eine Kombination aus Mond (Herrscher über den Krebs) und Venus (Herrscher über den Stier) – also zwei weibliche Ur-Prinzipien. Ein typisches Mond/Venus-Land ist Italien. Genießen wir kurz ein Foto aus dem berühmten Positano:


Bürgerliche Männer sind tief im Innersten sehr weiblich. Wer ständig Bier trinkt bekommt eine Wampe und Titten. Wen wundert es da, dass sie durch Waffenkäufe, beinharten Fußball und Schlachtrufe kompensieren müssen, um männlich zu erscheinen? „Schlaaaaand!“ (Darin zeigt sich auch ein Heimatbewusstsein, das wir dem Zeichen Krebs zuordnen). Deshalb fahren wir jetzt in die Tiefen des Spießbürgers – für alle Frechdachse wie z. B. Stefan Raab ist so etwas natürlich ein gefundenes Fressen. Hier das legendäre Video:



Den Krebs-Menschen mit der Sonne in Haus 2 verbinde ich mit dem Zitat eines bekannten Kolumnisten:

"Unsere Ehre ist Treue und Geiz ist geil." ~ Henryk M. Broder



Mehr Infos zum Crossover von Homöopathie und Astrologie gibt’s unter anderem in meinen Büchern Homöopathie und Astrologie und Von Arnica bis Zincum.

Begeistert, naiv, wutentbrannt - das Schütze-Temperament

Das neunte Zeichen ist der Schütze. In diesem Artikel stelle ich zwei homöopathische Mittel vor, die Charakterzüge passend zum Schützen aufweisen. Zum Schluss geht’s zum Herrn der Ringe.

Kein Schlüsselbegriff ist so sehr mit dem Schützen verbunden wie die Begeisterung. Darin steckt die Silbe Geist. Sie bedeutet, Spirit, Sprit, aber auch Spiritualität. Damit wäre auch das 9. Haus gleich mit eingebunden. Das bedeutendste Polychrest mit Schütze-Charakter ist Phosphor, der Bringer des Lichts. Gehen wir kurz in zwei Rubriken:

Enthusiasmus _ Lebendigkeit _ Leichtsinn. 
Zandvoorts Mind Repertory: Seiten 224, 461 und 277

Verlangen nach einem Hochgefühl, nach Ecstasy _ Patient möchte fliegen.
Apotheker Helfferich: Heilen mit Homöopathie, S 242 f.

Die Polarität zum Licht ist der Schatten. Wir gehen kurz nach Berlin, um die Welt des phosphorischen Schattens kennen zu lernen:

„Angst im Dunkeln, Angst vor Schatten, vor Unbekanntem. Damit will er nichts zu tun haben, denn diese Welt stört seine Illusion vom ewigen Licht, von der ewigen Freude. Phosphor muss lernen den Teufel in sich anzunehmen und die dunkle Mutter.“ ~ Andreas Krüger, Heilpraktiker

Es gibt ein zweites großes Mittel:

„Tuberculinum-Menschen hungern danach, möglichst viele Dinge in möglichst kurzer Zeit zu erleben, als würde ihre Uhr zu schnell ablaufen. Sie ertragen keine permanente Routine, es sei denn sie wäre vollgestopft mit Aufregungen.“ ~ Philip Bailey: Psychologische Homöopathie, S. 506

Der Homöopath James T. Kent verbindet mit Tuberculinum vor allem eines: Hoffnung

Deshalb jetzt meine Lieblingsszene aus Herr der Ringe. Liebe Leser, sehen Sie sich das Video zwei Mal an. Zuerst nur Bilder, dann die berauschende Musik genießen (Link ist unter Gandalf)!




Mehr Infos zum Crossover von Homöopathie und Astrologie gibt’s unter anderem in meinen Büchern Homöopathie und Astrologie und Von Arnica bis Zincum.

Dienstag, 26. Januar 2016

Merkur-Pluto und die Manipulationen vieler Medien

An unserem Himmel steht eine Konjunktion von Merkur und Pluto. In diesem Artikel lesen Sie Interpretationen zu diesem Aspekt.


Lernen, studieren, erforschen … das sind die Betätigungsfelder von Merkur, dem griechischen Götterboten. Wissen zu vermitteln ist etwas Pädagogisches, aber auch die schnelllebigen Nachrichten sind Merkur zugeordnet.

Jetzt zu Pluto. Macht und Masse sind die klassischen Merkmalsausprägungen für dieses Ur-Prinzip. Eine Konjunktion mit Merkur bedeutet, dass wir in unseren Deutungen ein Amalgam der Ur-Prinzipien Merkur und Pluto herstellen.

Die Macht der Worte

Menschen mit diesem Aspekt sind charismatische Redner. Sie können durch ihre Worte eine Gruppe oder ein Volk energetisieren. Ein wichtiger Schlüsselbegriff für Pluto ist die Tiefe. Menschen mit Merkur-Pluto sind tief schürfende Denker und Vermittler von Wissen. Wenn Sie Recherche betreiben, dann ist das aufwändig, denn sie interessieren sich für Beweggründe und verdrängte Komplexe, auch für bösartige Motive. Damit kommen wir zur gefährlichsten Ausprägung von Merkur-Pluto, der Propaganda, also der geistigen Manipulation der Massen.

Vor kurzem sah ich ein Interview mit dem Satiriker Henryk M. Broder. Dieser Autor hat Ecken und Kanten und er ist als Islam-Kritiker bekannt. Im Laufe der Diskussion fragte ihn die Journalistin, „wovor der Angst hätte.“ Herr Broder war geschickt genug, mit seiner Antwort auf eine Meta-Ebene zu fliehen. Wenn ein Therapeut uns fragt, wovor wir Angst haben, dann ist das liebevoll gemeint, aber die Journalistin wollte offenbar Broder hereinlegen, düpieren. Nach der Preisgabe seiner Ängste hätte sie ihn womöglich in die Ecke besorgter Bürger und in Pegida-Nähe geschoben. Zweck? Ihn zu diskreditieren!

Was ist plutonisch? Die sprachlich subtile Ebene einer Meinungsmanipulation. Ein weiteres Beispiel gebe ich Ihnen gern, liebe Leser: Schauen Sie sich einmal Online-Nachrichten der 91%-Presse an: Sie werden allein schon durch die Zusammensetzung der abgebildeten Nachrichten und deren Informationslänge manipuliert. Das geschieht bewusst, um Sie in eine Richtung zu lenken, die nur einem Zweck dient: Den jeweils Herrschenden die Macht zu sichern.

Ich wünsche Ihnen offene, kritische Augen!

P.S.:
Ich erfahre gerade, dass Herr Broder unter folgender Konstellation geboren wurde:
Merkur auf 8° Löwe und
Pluto auf 12° Löwe.

Wir müssen uns also auch vor ihm in Acht nehmen :)



In meinem Buch Astrologische Mosaiksteine finden Sie alle Aspekte, auch den Quinkunx, meinen Lieblingsaspekt.


Montag, 25. Januar 2016

Jutta Nebel schreibt über Hochsensibilität

Sind Hochsensible immer sensibel?


"Eine interessante, weil sehr berechtigte Frage," meint die Gastautorin Jutta Nebel. "Oft bekommen Hochsensible, wenn sie gereizt reagieren, den Vorwurf zu hören: Oh, und ich dachte du bist so sensibel?“

Sonntag, 24. Januar 2016

Homöopathie - Die Hypericum-Persönlichkeit

Die Arznei Hypericum (Johanniskraut) ist ein wichtiges Mittel bei einer Verletzung von Nerven der Wirbelsäule. Es gibt darüber hinaus eine Arznei-Persönlichkeit, die ich Ihnen vorstellen möchte.


Der erste Schlüsselbegriff ist gerade gefallen: Nerven. Dieser Mensch ist nervös. Er entwickelt Beschwerden nach Schreck und Furcht und er träumt, er habe wichtige Dinge nicht erledigen können. Der Johanniskräuter ist also ein pflichteifriger Mensch, der ein besonders fein gebautes Nervensystem besitzt. Diese Disposition nannte man zu Doktor Hahnemanns Zeiten Neurasthenie. Mediziner nennen sie heute vegetative Dystonie. Diese ist wiederum Teil des Oberbegriffs Hochsensibilität.

Was steckt hinter dem Pflichteifer? Er will hoch hinaus. Das erkennen wir an Einträgen in folgende Rubriken (Zandvoorts Mind Rep mit Seitenzahlen):

<Wahnidee, er werde hoch in die Luft gehoben und er wird von der Angst gequält, dass ihn die kleinste Bewegung herunter stürzt> 135 * <Träumt vom Klettern> 177 * <Träumt, Gott habe sich von ihm entfernt und ihn verstoßen> 190

Was kann das Mittel leisten? Das feine Nervensystem ist nicht weg zu therapieren, aber das Mittel kann helfen, die pflichtschuldige Arbeitswut auf ein vernünftiges Maß zurück zu führen. Es geht also um Versagensängste im Zusammenhang mit Beruf und Ansehen. Außerdem ist das Thema Religion besonders sensibel. Hypericum glaubt, er sei vor den prüfenden Augen Gottes unartig gewesen.

Sein Asthma bessert sich nach profusem Schweiß. Das ist also die tiefere Ebene der Schuld. Der Hypericum-Mensch leidet an einem gemeinen Zilivisations-Syndrom: Er schafft es nicht auf normalem Wege, sich Luft zu machen. Er unterdrückt seine negativen Gefühle, die als Asthma zum Ausdruck kommen. Dieses wird durch massive Schweißbildung gebessert. Wut und Hass brennen unter einer kulturellen, bürgerlichen Tünche. Der Körper zahlt die Zeche.

Wir gehen weiter in die Tiefe. Hypericum ist bei Steißbein-Verletzungen das erste Mittel. Der Steiß ist entwicklungsgeschichtlich das Überbleibsel eines Schwanzes. Für Affen ist der Schwanz ein drittes Bein, das ihre Erdung verstärkt. Das bedeutet hier, dass die Verankerung im Leben ungenügend ist. Das Nest war kein sicherer Ort; es fehlt an Urvertrauen; der Patient erfährt immer wieder altes Leid. Letzter Punkt: Hunde und Katzen drücken über ihren Schwanz ihre Lebensfreude aus. Diese heitere Lebendigkeit stellt das gesunde Mittelbild von Hypericum dar.



Infos zum Crossover von Homöopathie und Astrologie gibt’s unter anderem in meinen Büchern Homöopathie und Astrologie und Von Arnica bis Zincum.


Neurodermitis, Skorpion und achtes Haus

Die Neurodermitis ist eine Hautbeschwerde mit Beteiligung der Nerven. In diesem Artikel möchte ich Skorpion und achtes Haus auf diese Krankheit beziehen.

Leitsymptome dieser Hautkrankheit sind nächtliche Juckkrisen. Der Patient wird wach und muss die betroffenen Hautstellen, die eh schon sehr weh tun, gewissermaßen ausdrücken, damit das heftig juckende Sekret austreten kann. Diese Juckkrise ist eine solch heftige Qual und es ist schwer für den Patienten, danach wieder einzuschlafen, denn der Juckreiz verschwindet nicht ganz.


Die Haut ist unsere Spielwiese des Eros. Mit beschädigter Haut finden wir keine Schulter, an welcher wir uns anlehnen könnten (Mond), vom Erobern einer Partnerin (Mars) ganz zu schweigen. Warum diese beiden Planeten?

Meine Horoskopsammlung von Neurodermitikern ergab, dass Mond und Mars in den Geburtshoroskopen der Betroffenen gern im 8. Haus stehen. Die Astrologin Liz Greene lehrt, dass Planeten in diesem Haus einem psychischen Verbrennungsprozess unterworfen werden können. Das bedeutet für die Neurodermitis, dass Betroffene gezwungen werden können ihre Bedürfnisse (Mond) und ihr Revierverhalten (Mars) zu ändern. Hier stellt sich auch die Frage des Karmas, sofern man daran glaubt. Nach der amerikanischen Astrologie dürfen wir das 8. Haus mit dem Skorpion gleichsetzen. Ich möchte einen weiteren Experten zu Wort kommen lassen und schließe damit diesen Beitrag:

„Skorpion ist als Zeichen der Transformation, Häutungen und der Alchemie der eigentliche astrologische Indikator der Wandlung.“ Georg Stockhorst, Astro-Geografie-Experte



Infos zum Crossover von Homöopathie und Astrologie gibt’s unter anderem in meinen Büchern Homöopathie und Astrologie und Von Arnica bis Zincum.


Samstag, 23. Januar 2016

Die Sepia-Frau und der Lycopodium-Mann

Ein sehr interessantes Pärchen in der Homöopathie sind Sepia-Frau und Lycopodium-Mann. Wie es so zwischen den beiden her und zugeht, das erfahren Sie im folgenden Artikel.


Die junge Sepia-Frau ist ein außerordentlich unabhängiges Wesen. Sie zieht zu Hause aus, sobald ihr das möglich ist; doch: wie eine Wohnung finden mit wenig Geld? Studentenwohnheim geht nicht mehr, da bleiben nur zwei Möglichkeiten: Entweder in eine freie Künstlerkolonie oder in eine freie Wohngemeinschaft. So wirklich frei ist beides auch nicht, aber Sepia hat die Kontrolle und den Überblick. Mit ihrer aufrechten Art und dem Wissen was sie will hat sie schnell einen Platz in einer Künstler-WG. Dort trifft sie auf diesen Diplom-Softie, der ihr homöopathisches Schicksal werden wird.

Wie kann das passieren, sind beide Charaktere doch so unterschiedlich?!

Jede vermeintlich starke Sepia hat ihre schwachen Stunden. Schwäche bedeutet, dass sie Gefühle zeigt und anlehnungsbedürftig wird. Normalerweise ist sie ja rational, kontrolliert, hart zu sich selbst und unabhängig, doch wir dürfen eines bei Sepia nie vergessen: Wir haben es mit einem Meeresmittel zu tun: Schutzbedürftigkeit, Anlehnung, Unsicherheit können bei ihr durchkommen. Der Lycopodium-Mitbewohner ist durch seine herrische Mutter darauf geeicht, Frauengefühle frühzeitig wahrzunehmen. Also kümmert er sich um die Sepia, hört ihr zu und er bekommt ein inneres Bild von ihrem Wesen. Seine Intuition und sein geduldiges Zuhören, das er als Lehrer an der örtlichen Gesamtschule gut einsetzen kann, das alles ist ein Schlüssel in das Schlüsselloch dieser Frau. Sepia fühlt sich zum ersten Mal im Leben von einem Mann verstanden. Lycopodium-Männer haben eine gute geistige Trennschärfe und sie können sich deshalb kritisch ausdrücken. Da macht es bei der Sepia-Mitbewohnerin „klick.“ Endlich mal nicht so ein dumpfer, Fußball schauender, vor sich hin furzender Macho, sondern ein verständnisvoller Typ!

Die beiden werden ein Paar. Sie überlegen, aus der WG auszuziehen, doch nachdem die erste Verliebtheit vorbei ist, kommen bei der jungen Frau erste Zweifel. Ihr Instinkt hat längst schon die rote Lampe heraus gehängt, doch sie wollte es nicht wahrhaben. Ein ums andere Mal verhielt sich ihr Partner nicht loyal. Er war nicht festzulegen, wich ihr in verschiedenen Fragen aus, überspielte seine Unsicherheiten mit Psychotricks. Doch es kommt noch schlimmer: Sie muss feststellen, dass er Termine vergisst, weil er mit Freunden abhängt und dass er mehr und mehr aufschneidet. Er überspielt seine Ich-Schwäche durch eine tückische Mischung aus Fakten, Halbwahrheiten und krassen Schummeleien. Als die Sepia ihn dann in einer herzlichen Situation mit einer anderen Frau sieht ist es aus!

Jeder 20. Ehemann in Deutschland wird geschlagen. Sepia ist das einzige Meeresmittel mit einer Neigung zu Gewalt. Ich möchte an dieser Stelle nicht weiter schreiben. Sie, liebe Leser, können für sich die Geschichte weiter denken.

Warum gerät eine aufrichtige und disziplinierte junge Frau an einen solchen Windbeutel? Der Lycopodium-Mann wollte unbewusst eine sehr kontrollierende Partnerin, weil er das von seiner Mutter gewöhnt ist. Die Sepia-Frau hatte das unbewusste Bedürfnis, ihren Partner im Griff haben zu wollen, so wie sie das Leben im Griff haben muss. Beide unbewussten Muster waren für die Beziehung schicksalhaft.

Eine reife Sepia, die ihre Kontrolle bewusst loslassen kann, zieht einen Aurum-Mann an, der ihr die nötige Herzenswärme und die starke Schulter schenkt. Das aber setzt voraus, dass eine Sepia in der Lage ist, sich komplett zu hinterfragen und ehrlich an sich selbst herunter zu schauen. Das ist sehr sehr hart, nicht nur für eine Sepia!

Wir Homöopathie-Autoren nennen diesen knüppelharten psychischen Vorgang Sykose. Darüber an anderer Stelle mehr.


Infos zum Crossover von Homöopathie und Astrologie gibt’s unter anderem in meinen Büchern Homöopathie und Astrologie und Von Arnica bis Zincum.


Kopfschmerzen - Teil 1

Meinen Blog-Artikel zum Thema Kopfschmerz möchte ich in zwei Teile fassen. Sie lesen im Folgenden den ersten Teil. Liebe Leser, … vielleicht finden Sie sich ja in einer dieser Darstellungen und es würde mich freuen, wenn es Ihnen besser geht!


Das Deutungscluster ist ein Arbeitsbegriff von mir, in welchem ich ähnliche astrologische Befunde zusammen fasse. Das erste Cluster umfasst die Fixierung auf Kleines und Kleinstes. Die nächsten drei Absätze haben alle dieses Thema:

Im Mittelbild der homöopathischen China-Persönlichkeit gibt es zwei Typen. Es gibt den esoterischen und den weltlichen Typ. Der Weltliche ist <reizbar und voller Sorgen, sehr kritisch, sowie überempfindlich gegenüber äußeren Einflüssen> {Apotheker Helfferich: Heilen mit Homöopathie, S. 142}. Astrologie? Mond im 6. Haus. Es ist dieser Typ, der ständig die Stirn in Falten legt. 24 Stunden am Tag :)

Ähnlich eng geht es bei Kalium sulphuricum zu. Diese Menschen sind so verunsichert, dass sie <alles zweimal oder öfter kontrollieren müssen>. {Repertorium Synthesis, S. 188}. Merkur in der Jungfrau.

Nun die Blei-Persönlichkeit. Mein Lehrer Jan Scholten nennt folgenden Kurzsatz: <Die Zeremonie wird zum erstarrten Ritual>. Warum braucht jemand so etwas? Weil eine innere Ordnung fehlt. Diese Menschen gießen sich in Rituale, weil sie sich anders nicht strukturieren können. Dieser zwanghafte Versuch ist so anstrengend, dass sie darüber Kopfschmerzen bekommen. Neptun im 6. Haus.


Das nächste Deutungscluster heißt überschüssiges Feuer. Es gibt Menschen, die sehr viel Feuer haben. Das ist einerseits eine schöne Sache, andererseits produziert es hässliche Symptome, wenn das Feuer übertrieben wird. Lachesis-Menschen sind Choleriker. Sie geraten leicht in Wut, wenn sie beleidigt oder gedemütigt werden. Ein weiterer Kopfschmerzfaktor ist ihre große Eifersucht. Sonne im Löwen.

Vom Belladonna-Typ sind folgende Beschreibungen bekannt: rot, heiß, brennend und klopfende Halsgefäße (Karotiden). Diese Symptome sind die körperliche Manifestation eines leidenschaftlichen Menschen, der über das Ziel hinaus schießt. Das überschüssige Feuer entspricht dem ayurvedischen Pitta. Feuer ist das Element der Pitta. (Fragen Sie bitte Ihren Diätberater!) Astrologie? Mond im Schützen.

Im letzten Cluster geht es um Ehrgeiz und Verantwortung. Wenden wir uns der Crotalus cascavella-Persönlichkeit zu. Ihr <Ehrgeiz ist erhöht> {Synthesis, S. 40}. Wird der Ehrgeiz übertrieben, dann spiegelt er sich in <drückenden Kopfschmerzen> {Massimo Mangialvori: Die Schlangen in der Homöopathie, S. 60}. Krank machend ist der Druck der eigenen sehr hohen Erwartungen. Saturn in Haus 10.

Dieses Cluster wäre nicht komplett ohne eine Baum-Persönlichkeit, sind diese Menschen doch bekannt für ihre Steinbock-Eigenschaften (siehe meinen Blog-Artikel zu den Bäumen). Es geht um die homöopathische Walnuss und die Astrologie steuert Chiron in Haus 10 hinzu: Hier das Zitat:

„Die Walnuss als königliche Nuss des Götterfürsten erlöst die Patientin von der Verblendung der Überverantwortung. So mag diese edle Nuss helfen, sich aus alten, überkommenen Strukturen zu lösen.“
Artikel 'Meine Knie sind nicht mitgewachsen' von Karl Nolden in: Homoeopathia viva 1/07, Seite 18


Mehr Infos zum Crossover von Homöopathie und Astrologie gibt’s unter anderem in meinen Büchern Homöopathie und Astrologie und Von Arnica bis Zincum.


Mittwoch, 20. Januar 2016

Meine Homöopathie beim Nachrichtendienst Twitter

Liebe Leser, … kennen Sie den Nachrichtendienst Twitter? Sie finden ihn im Internet unter www.twitter.com. Dort können Sie weltweit und in Echtzeit Nachrichten erfahren und sich mit interessanten Typen verbinden.

Jede Nachricht ist auf 140 Zeichen beschränkt und Sie müssen sich nicht durch ellenlange Beiträge arbeiten. Sie brauchen nicht um Freundschaft anfragen, sondern folgen einfach jemandem oder einer Organisation. Diese Leute können Ihnen dann zurück folgen. Sie können Medien hochladen und verlinken. Twitter hat eine Suchfunktion – die #Hashtags. Einfach drauf klicken und schon können Sie sehen, was über das Thema gezwitschert wird. Die Namen der Teilnehmer beginnen mit @. Mein Teilnehmername ist @Herr_Metallsalz. Ich schreibe über die Metallsalze.

Ich bin dort mit Comedy, aber auch mit Mittelbeschreibungen aktiv:



Im vorigen Beitrag hier im Blog ging es um Rebellenmittel, also um homöopathische Mittel für Menschen mit einem starken Widerspruchsgeist. Auch dazu gibt es einen Tweet. (So nennt man einen Twitter-Beitrag :)


Kennen Sie die homöopathische Kompensation? Im folgenden Tweet erklärt eine Twitter-Teilnehmerin, was man darunter versteht:


Ein beliebtes Thema ist die Allergie. Zwei Beiträge von Kollegen:


-


Zum Schluss wieder etwas Werbung. Jutta Nebel hat ein Buch über Katzenhomöopathie geschrieben. So sieht es aus:




Die Rebellen - Möge die Macht mit ihnen sein

Im Kinofilm Krieg der Sterne gibt es Rebellen. Das sind die Guten. Unsere Homöopathie stellt Mittel zur Verfügung für Menschen mit einer rebellischen Grundnatur, unter anderem Causticum und Ignatia.


Beide Mittel sind große Mittel, mit Tausenden von Symptomen. Aus dieser Fülle möchte ich vier Aspekte herausgreifen, um sie zu vergleichen. Beide Mittel sind ähnlich und es ist wichtig, die feinen Unterschiede zu lernen.

Beide Charaktere sind häuslich und leicht verwundbare Tränentiere. Hier die Einträge aus Zandvoorts Mind Rep.

+ Heimweh 279
+ hochsensibel 399
+ tränenreiche Stimmung 464

Das entspricht dem Krebs. Weiter geht’s mit Fische. Leid und Opferbereitschaft ist typisch für Causticum, weniger für Ignatia. Er kann sich zum Märtyrer berufen fühlen, so stark ist sein Einsatz. Beide Mittel finden wir in der Rubrik <leicht zu beeindrucken, sehr empfänglich>. Der Causticum-Mensch weint wenn er andere weinen sieht. Bei Ignatia ist das Weinen persönlicher. Ignatia ist in ihren Gefühlen extrem verwirrt; es beutelt sie hin und her. Sie ist eine Dramatikerin, was alles auf Causticum nicht zutrifft (Mond Aspekt Pluto). Sie lebt emotional in einer Traumwelt, während sie geistig sehr klar ist.  

Ignatia ist meist dunkelhaarig. Sie ist kulturell beleckt, mit einer Liebe zur Literatur und sie ist eine Intellektuelle. Causticum ist auch ein Intellektueller, aber mehr praktisch. Er organisiert Hilfsprojekte für die Unterprivilegierten, die Kranken und alle ohne Lobby (Sonne in Haus 11). Causticum wirkt als Rebell kühl, während Ignatia immer leidenschaftlich ist. Beide sind sehr ideenreich, mit einem sehr starken Widerspruchsgeist: „Der Geist, der stets verneint!“ Widerstreben und Trotz sind in beiden Charakteren deutlich (Sonne und Mond in Wassermann). Rastlosigkeit ist ebenfalls eine Gemeinsamkeit (Mond Aspekt Uranus).

Und die Liebe? Hier bestehen die größten Ähnlichkeiten. Beide verlieben sich sehr leicht (Venus in Schütze). Die Liebe wird idealisiert (Venus in Haus 12).

Beide sind kämpferische Redner, bei denen man kaum zu Wort kommt (Merkur Aspekt Mars). Causticum ist <aufgeregt während der ganzen Debatte> (Zandvoorts Mind Rep, S. 229), während Ignatia über den Spott
hinaus sogar <streitsüchtig> werden kann (Barthels Synthetisches Repertorium, S. 181).


Mehr Infos zum Crossover von Homöopathie und Astrologie gibt’s unter anderem in meinen Büchern Homöopathie und Astrologie und Von Arnica bis Zincum.


Samstag, 16. Januar 2016

Pluto im Körper - Möge die Macht mit Dir sein

Die Astromedizin ist eine alte Wissenschaft, doch wir kennen Pluto erst seit 85 Jahren. Wir werden noch viel lernen. Seit langem sammle ich Erscheinungsformen von Pluto im Körper. In diesem Blog-Artikel möchte ich Ihnen zeigen wie Sie Pluto erkennen können.

Global LORRI mosaic of Pluto in true colour.jpg
Bildquelle: Wikipedia
Eine sehr schöne Merkmalsausprägung des Pluto ist der Geysir und der Vulkan. Etwas Unsichtbares arbeitet heftig in den Tiefen; es sind Vibrationen spürbar und irgendwann kommt es zu einem Ausbruch.

Der Wutausbruch ist deshalb, auf die Seele übertragen, etwas Plutonisches. Aggression und Wut gehören an sich zu Mars, aber wenn wir das Gefühl haben, dass das Unterste zu oberst gekehrt wird, dann ist es Pluto.

Nun haben wir ein Problem mit dem, was wir Zivilisation nennen. Öffentlich gezeigte Wutausbrüche werden nicht gern gesehen. Unsere Zivilisation ist so krank, dass sie diese Menschen als krank ansieht. Die Klingonen sind uns da um Lichtjahre voraus :) Was bleibt uns anderes übrig, als den Wutausbruch zu somatisieren ...

Blut ist seit Alters her ein Symbol für Leidenschaft. Wenn wir unsere Leidenschaft unterdrücken müssen, dann wird der Druck in unserem Inneren immer größer. Leidenschaft lässt sich aber nicht weg drücken. Es kommt zu häufigem Nasenbluten. Wir bleiben äußerlich kühl, aber wir kochen. Wie ein See, voll mit frisch ausgespuckter Lava.


Datei:Das erwachen der macht logo.svg
Bildquelle: Wikipedia
Einer der berühmten Wünsche aus „Krieg der Sterne“ lautet: „Möge die Macht mit Dir sein!“ Diese können wir nur ausüben, indem wir das Innere Feuer und unseren Drang, uns Luft zu verschaffen, auch hin und wieder ausleben. Sollen doch die Nachbarn denken, was sie wollen!

Sich Luft verschaffen? Wir sind thematisch in den Bronchien. Wenn Menschen mit chronischer Bronchitis Macht und negative Gefühle immer wieder verleugnen, dann legen sie Teile des Immunsystems lahm. Es kommt zu Bronchitiden, die falsch behandelt werden, weil kein Therapeut tief genug forscht, um die Ursache der Immunschwäche zu finden. Nochmals: Geleugnete Macht in sich selbst kann langfristig zu einer Immunschwäche führen. Wie kommt es dazu? Ein Beispiel: Wenn der Vater seine Macht missbraucht hat, dann wird sie in der Seele des Sohnes zum Schatten. Er wird zum Pazifisten und Vegetarier ...

„Möge die Macht mit ihm sein!“


Mehr Infos gibt’s in meinen Büchern ->