Empfohlener Beitrag

Merkur Aspekt Saturn - Vom Lernen und der Ignoranz

Samstag, 29. November 2014

Schmerzen zwischen den Schulterblättern



Über 90 Prozent unserer Rückenschmerzen haben keinen organischen Hintergrund. Sie spiegeln statt dessen Ungleichgewichte wider. Wir wollen uns den Schmerz zwischen den Schulterblättern näher anschauen. Mittel aus der Homöopathie finden Sie in rot.


Reizbarkeit - Anspannung - Sorgen

Loslassen ist das Problem bei vielen Anspannungssyndromen wie zum Beispiel dem Schmerz zwischen den Schulterblättern. Die Betroffenen kritisieren viel und je mehr „falsch läuft“, umso mehr Ärger baut sich in ihnen auf [Guajacum]. Wieder wurde "etwas nicht so gemacht wie sie es wollten." Deshalb machen sie sich ständig Sorgen [Arsen]. Also noch mehr Kontrolle! Der Körper übersetzt den penetranten Übergriff in einen Schmerz. Während andere Menschen "einfach zur Arbeit gehen" bekommen die Betroffenen Kopfschmerzen beim Gedanken an die Arbeit [Granatum] – Sonne im 6. Haus.

Mangel an Vertrauen

Was haben Nackenschmerzen, Schmerzen zwischen den Schulterblättern und solche in der Kniekehle gemeinsam? Sie betreffen Körperbereiche, die wir nur im Spiegel sehen können. Wir können nicht sehen, was hinter unserem Rücken geschieht. Daraus entwickeln manche Menschen ein Misstrauen. Die ständige Furcht vor bösen Einflüssen löst den Schmerz aus:


"Werde ich hintergangen?"
"Ist jemand hinter mir, der mir schaden will?" – Mond im Skorpion.


Überlastung

Diese Patientengruppe hat sich zu viel aufgebürdet und sie kann die Verantwortung nicht mehr schultern.

In der homöopathischen Rubrik "Schmerzen zwischen den Schulterblättern" (Boerickes Materia Medica, S. 878) dominieren die Baum-Arzneien. Diese Patienten glauben, sie müssten für andere Stabilitätsanker sein und "Bäume ausreißen." Sie verlangen von sich selbst, zu jeder Tages- und Nachtzeit durchzuhalten, obwohl sie nicht mehr können. Fragen Sie: "Warum legst Du Dich so ins Zeug? Ist es ein Schuldgefühl?" – Mond im Steinbock.

Mehr Mittelbilder gibt’s im neuen Buch >>>




Donnerstag, 27. November 2014

Schmerzen des Handgelenks



Können Sie etwas „aus dem Ärmel schütteln?" Ich kann es nicht, aber vielleicht können Sie es ja! Im folgenden Artikel werden wir uns das Handgelenk und dessen Schmerzen psychologisch anschauen.

Etwas „aus dem Ärmel zu schütteln“ bedeutet, etwas mit großer Leichtigkeit zu tun, dabei womöglich auch noch überraschend, wie jemand, der ein Kaninchen aus dem Hut zaubert. Ein Zauberer? Das ist die faszinierende Seite des Handgelenks, aber was bedeutet es psychologisch, wenn das Gelenk weh tut?

Die Wurzel mancher Schmerzen im Handgelenk ist eine leichte Entflammbarkeit im täglichen Austausch miteinander, mit anderen Worten: Der Gegenüber sagt etwas und uns regt das furchtbar auf, denn „das darf so nicht stehen bleiben!“

Die Symbolik der Hand finden wir bei im Fernsehen zu bestaunenden Handgemengen in Parlamenten rund um die Welt. Da versucht der eine, dem anderen an den Kragen zu gehen. Diese Reizbarkeit finden wir im Arzneimittelbild von Abrotanum

https://www.youtube.com/watch?v=s6a3D7smELI

Das Handgelenk hilft uns zu greifen. Wenn wir uns verlassen fühlen, dann versuchen wir das zu überspielen, aber der Körper ist ehrlich und zeigt uns an Schmerzen im Handgelenk, das etwas nicht stimmt. Die Homöopathie hält ein Mittel für uns bereit, das alle andere überragt in diesem Punkt: Bismuthum, das Metall Wismut. Ich empfehle zusätzlich bei ausgeprägten Verlassenheitsängsten immer eine Gesprächstherapie.

Der dritte von mir ausgewählte Punkt betrifft körperliche Nähe. Was können wir noch mit den Händen tun, außer einem Abgeordneten einer anderen Partei einen drüberziehen zu wollen? Trösten oder streicheln. Mit einer Gelenkentzündung hat der Patient eine vorzügliche Ausrede, um sich vor Zärtlichkeiten zu drücken, wie bei den Mittelbildern Rhus tox oder Viola odorata. Auch in diesen Fällen sollten die Betroffenen nicht verurteilt werden, denn ihre Beklommenheit bei Zärtlichkeiten wird ihre Geschichte haben. Hier empfehle ich gerne Gruppentherapie: Vertrauen, Vertrauen und nochmals: Vertrauen üben. Das geht am besten in der Gruppe. Rumquatschen mit einem Therapeuten ist zu wenig.

Die Streitsucht entspricht astrologisch einem Mars im 3. Haus. Verlassenheitsgefühle sind exemplarisch Mond im 12. Haus und Unsicherheit bei Zärtlichkeiten werden gern als Mond im harten Aspekt zu Saturn gespiegelt.

·




Dienstag, 25. November 2014

Psychologie der Gelenkschmerzen



Gelenke sind Dreh- und Angelpunkte unseres Bewegungsapparats. Die Seele hat auch hier bei Schmerzen großen Einfluss …


Die erste Patientengruppe *) will ständig etwas bewegen. Wenn wir sie festhalten und am exzessiven Sport hindern, dann werden sie so unruhig, dass sie glauben durchzudrehen. Dieser Sportfanatismus wird als Schmerz im Körper deutlich. Somit ist der Schmerz keine Strafe, sondern eine innere Korrektur. Was merken wir uns in diesem Zusammenhang? Aktion ist gut, Aktionismus macht Probleme. Hier heißt es: weniger Sport!

Bei der zweiten Gruppe **) ist es umgekehrt. Sie sollten etwas bewegen, wollen aber nicht. Zu diesen Menschen gehören die Choleriker: hartnäckig, aber auch abweisend. Diese Patientengruppe bevorzugt die sitzende und genießerische Lebensweise. Sie wollen ihre Ruhe haben. Hier heißt es: Endlich umziehen (oder sonstwie etwas bewegen) oder … Sport unter Anleitung eines Trainers.

Die dritte Patientengruppe hat etwas Peinliches zu verbergen. Sie benutzt die Gelenkschmerzen, um sich vor dem Sex zu drücken. Auch hier bitte nicht verurteilen! Die Ablehnung enger körperlicher Nähe wird ihren Grund haben und sie sollte einfühlsame Gespräche nach sich ziehen.

Gruppe Nr. 4 sind Menschen mit einem Verlassenheitsgefühl. Sie liegen im Bett und glauben, es würde sinken. Oder sie fühlen sich von Freunden verlassen. Die entstehende Angst führt zu einer Enge im Körper und zu Schmerzen. Je nach Disposition können sich die Schmerzen in das Gelenk legen. Hier rate ich ausdrücklich zu einer Gesprächstherapie. Diese kann von Homöopathie unterstützt werden.

Jetzt zum Typ Nummer 5. Es sind Patienten mit einer Gelenkentzündung. Die Arthritis hat eine Reihe psychologischer Co-Faktoren. Einer davon ist die Sucht zu tadeln. Diese Patienten regen sich so sehr über das „Fehlverhalten“ anderer Menschen auf, dass ihr Körper die Aufgebrachtheit als Entzündung ausdrückt.

Die letzte Patientengruppe benutzt ihre Gelenkschmerzen, um die Aufmerksamkeit des Arztes auf ihren Körper zu lenken. Eigentlich aber geht es um ihre bedürftige Seele. Doch diese ist für sie unwichtig und kindisch. Liebe Leser, können Sie sich vorstellen, diesen Menschen einen Riesenkuschelbär an die Hand zu geben, den sie umherzen können? Was ist also der Schatten dieser Patientengruppe? Sich emotional anrühren, im Innersten berühren zu lassen.

*) Homöopathische Arzneien Arnica, Phytolacca, Pulsatilla
**) Homöopathische Mittelbilder Bryonia, Colchicum, Ledum

Mehr Psychologie gibt’s in den folgenden Büchern >>>


Montag, 24. November 2014

Knieschmerzen und die Seele



Als ich ein kleiner Junge war, fand ich in den Kirchen knüppelharte Kniebänke vor. Das war noch Demut! Heute ist alles gepolstert. Wir wollen uns das Thema näher anschauen …


Wir tragen Würde und Stolz nicht nur in einer aufrechten Haltung, sondern auch im Knie. Als starke Persönlichkeiten sind wir gleichzeitig zur Demut fähig. Unser Kniefall mag eine Entschuldigungsgeste sein (wie es damals Willy Brandt in Polen getan hat!), aber wir wollen in dieser für uns sensiblen Situation nicht erniedrigt werden. Geschieht so etwas, dann sind wir mitten im Knie-Schmerz! Um einer Erniedrigung vorzubeugen, sind wir jetzt darauf angewiesen, andere Menschen zu dominieren [wie die homöopathische Apis-Persönlichkeit]. Wir dürfen auf keinen Fall nachgeben, mit anderen Worten: "Bloß nicht einknicken!"

Ein weiteres Knie-Thema hat mit der Art zu tun, wie wir unsere Vergangenheit erlebt haben. Schlechte Erfahrungen können in manchen Menschen auf ewig lebendig bleiben. Der Körper speichert sie als Schmerz im Knie. Deshalb kann der Betroffene sich nicht nach vorne, auf die Zukunft hin, bewegen. Er ist fixiert auf den Mist aus der Vergangenheit [wie die homöopathische Muriaticum-acidum-Persönlichkeit]. Natürlich kommt da auch Groll auf. Aber wie geht dieser Patient damit um? Der Knieschmerz ist ein implodiertes Wutgefühl. Wir haben Aggression in unserem Körper behalten, anstatt mehr oder weniger kreativ damit umzugehen, sie nach außen zu bringen.

Zum Schluss, wie gewohnt, zur Astrologie: Würde = Löwe-Temperament; Dominanz als Selbstschutz = Sonne-Pluto; Fixierung auf die Vergangenheit ist Pluto im 4. Haus und implodierte Aggression ist klassisch ein Mars im gleichen Haus.

*



Sonntag, 23. November 2014

Laktoseintoleranz und die Seele



Die Unverträglichkeit von Milchzucker ist in der Seele verankert. Ich möchte drei Aspekte heraus greifen. Zunächst zur Definition: Bei einer Laktoseintoleranz ist der Körper nicht fähig, Milchzucker zu verdauen. Es kommt zu einem aufgetriebenen Bauch und Durchfall.


In vielen Sprachen ist Mutter und Brustdrüse ein und dasselbe Wort. Durch die Laktoseintoleranz zeigen die Betroffenen ihre Rebellion an. Ihre Beziehung zur Mutter ist ambivalent. Für manche betroffenen Kinder ist die große, warme Nähe der Mutter zu viel, speziell dann, wenn die Mutter selbst bedürftig ist und zu Übergriffen neigt. Da spielt folgendes Symptom hinein, das ich mir lange nicht erklären konnte:

Homöopathische Apis- und China-Kinder "kreischen plötzlich" (Quelle: Zandvoorts Mind Rep, Seite 409) – ein hörbarer Ausdruck, dass sie ihre Mütter wegstoßen. Für die Mütter ist das furchtbar, aber diese Kinder können einfach die Nähe nicht ertragen. Das erklärt auch ihre Ruhelosigkeit – Mond im Aspekt zu Uranus.

Der nächste Punkt. Babys sind schwach, können sich noch nicht selbst ernähren. Sie nehmen in der Milch etwas Warmes an, werden gewärmt ... Nähren, Wärmen, Kümmern, Bedürftigkeit ... Für manche Betroffenen sind diese Themen ein Riesenproblem. Schauen wir uns die verschiedenen Charaktere an (mit den dazu gehörigen Mittelbildern, die zugleich bei Laktoseintoleranz eingesetzt werden):

·       Patient kann sich nicht um sich selbst kümmern [Aethusa]
·       Patient lehnt die eigene Bedürftigkeit als Schwäche ab [Apis]
·       Patient ist emotional blockiert [Kuhmilch; Magnesium muriaticum]

Das entspricht astrologisch Mond im Aspekt zu Saturn.

Die Laktoseintoleranz sollte immer im Zusammenhang mit weiteren Verdauungsstörungen (Dyspepsien) gesehen werden. Nehmen wir den Kuhmilch-Patienten. Er leidet im Vollbild unter saurem Aufstoßen, Verstopfung und Blähungen (Quelle: Murphys Klinische MM, Seite 1149). Das bedeutet auf die Seele übertragen: Er fühlt sich von den Ansprüchen, die das Leben an ihn stellt, überfordert, noch kürzer: Er kann das Leben oft nur mit Mühe verarbeiten. Es geht also um Furcht vor Überforderung. Hinter einer Laktoseintoleranz kann sich also eine (vorübergehende) Angststörung verbergen – Mond oder Saturn im 4. Haus.

Mehr Mittelbilder gibt’s im neuen Buch >>>


Hier der Buchlink:



Freitag, 21. November 2014

Schulterschmerzen und die Seele



Die Schulter steht für eine vielfältige Symbolik, die auch im Volksglauben verankert ist. Was bewegt die betroffene Seele, was hat sie zu lernen?


Unsere Schultern sind die Wurzeln unserer Arme. In Liebesfilmen sehen wir, wie begeisterungsfähige Männer ihren Geliebten die Sterne vom Himmel holen. Eine übermütige und überglückliche Stimmung finden wir in den homöopathischen Mittelbildern von Anagallis arvensis und Fagopyrum. Beide Arzneien listet Doktor Boericke auf in seiner Materia Medica unter „Schulterschmerz.“ Woher kommt der Schmerz? Er tritt auf, wenn wir dauerhaft die Welt aus den Angeln heben wollen, zum Beispiel beruflich – Mond in Schütze.

Es geht um Arbeitsüberlastung. Nehmen wir als Beispiel eine Baum-Persönlichkeit: die Walnuss. Diese Menschen tragen in ihrem Allmachtsgefühl die Weltkugel auf den Schultern. Das Mittel hilft ihnen, die Last von ihren Schultern zu nehmen - ohne Gesichtsverlust – Sonne im 12. Haus.

Wie geraten wir eigentlich in eine Überarbeitung? Es ist Widerstandsschwäche, aber da gibt es etwas Wichtigeres: Die Schulter deckelt den Brustkorb nach oben. Also ist sie eine Verlängerung des Egos und Ausdruck von "Eindruck schindendem Gehabe." Wir überarbeiten uns also, um wichtig zu sein. Dabei geht es im weitesten Sinne um Potenz und im engeren Sinne auch die sexuelle! Berufliche Leistungsfähigkeit steigert die Attraktivität beim anderen Geschlecht – Jupiter im 5. Haus.

Die Schulter hat auch einen Bezug zu ruhmreichen Zukunftsvisionen, an denen vor allem leitende Angestellte unbedingt teilhaben wollen. An den Mittelbildern Cannabis indica und Viscum album können wir sehr schön sehen, wie man sich in gewaltigen Theorien und Ideen versteigen kann – Jupiter im 11. Haus.

Warum sind Menschen so selbstverletzend, dass sie sich beruflich so viel auf die Schultern laden? Bei näherem Hinsehen werden wir entdecken, dass ein existenzielles Schuldgefühl bei manchen eine große Rolle spielt – Pluto im 1. Haus.

Jetzt noch einmal zurück zum Liebesfilm. Die Romantik großer Gefühle spielt also beim Thema Schulter eine Rolle! Schwache oder bedürftige Menschen weinen sich an einer starken Schulter aus. Die Schulter ist ein Symbol für den Fels in der Brandung. Diese Vorstellung bedient der Löwe als fixes Zeichen, als verlässliche Stärke. Wird die Stärke zu sehr beansprucht, dann reagiert der Muskel mit Schmerz.







Mittwoch, 19. November 2014

Neptun im 5. Haus



Das 5. Haus darf nach der amerikanischen Astrologie mit dem Löwen und seiner Herrscherin, der Sonne, verwechselt werden, kurz: Es geht ums Ego. Was Neptun im 5. Haus bedeuten kann, das möchte ich am Beispiel der homöopathischen Zinn-Persönlichkeit aufzeigen.


Neptun bedeutet oft in seiner Hausstellung, dass wir das Gefühl haben, im betreffenden Lebensbereich sei nichts vorhanden und wenn doch, dann verschwommen und wenig greifbar. Mit Neptun im 5. Haus wollen wir uns darstellen, zum Beispiel als schöpferische Menschen, aber es klappt nicht. Wir stellen Kunstobjekte aus, aber niemand kommt. Wir wollen Kinder zeugen, aber es wird nichts – unfruchtbar, abgerutscht, wer weiß? Im Extremfall fragen sich Menschen mit Neptun im 5. Haus: „Lebe ich überhaupt? Bin ich nur Schauspieler in Jemandes Traum?“

Dieser Mangel hat Auswirkungen: Der Brustkorb ist der Ort des Ego, auch deshalb, weil unser Herz dort liegt. Mit einem Neptun in 5 glaubt der Patient, dort sei nichts. Ich weiß, Sie lachen jetzt … dieses Gefühl gibt es aber als homöopathische Rubrik:


Gefühl der Leere im Brustkorb.“ ~ Boerickes Materia Medica, S. 894


In dieser Rubrik finden wir unter anderem die Zinn-Persönlichkeit. Sie ist kreativ, unorganisiert und perfektionistisch. Das mangelnde Ich-Gefühl kompensiert sie, indem sie sich an anderen Menschen orientiert. Diese sollen ihr Halt geben:

"Reagiert sehr empfindlich auf das was andere Menschen über sie sagen."
~ Murphys Klinische MM, S. 1925

Astrologisch bewanderte Leser werden den Waage-Aszendenten erkennen. Er ist typisch für diese Persönlichkeit.

Mehr Astrologie gibt’s in meinen zwei Büchern >>>





Dienstag, 18. November 2014

Bronchialasthma am Beispiel Carbo vegetabilis



Jede Seele ist einmalig und jedes Bronchialasthma ebenfalls. Bei jedem Patienten müssen wir neu hinschauen, warum gerade er diese Beschwerden hat und was sie exakt bei ihm bedeuten …






Holzkohle-Menschen sind meistens einfache Gemüter. Als Karbonat-Persönlichkeiten wollen sie vor allem eines: Ihren Status sichern!



Veränderungen mögen sie natürlich nicht. Sie ängstigen sich, wenn Termine auf sie zukommen. Angst führt zu Enge im Körper und diese ist ein Co-Faktor für eine Asthmaattacke: „Die Welt ist ein gefährlicher Ort, wenn man nicht aufpasst!“ Diese Vorgabe, von den ängstlichen Eltern an die Kinder weitergegeben, führt zur Erwartungsspannung – so auch hier. Meine homöopathische Quelle für das blau Gedruckte in diesem Abschnitt ist die Synthesis von Schroyens, Seite 8 – Das alles finden wir astrologisch wieder als Aszendent Jungfrau.



Steigen wir tiefer in das Mittelbild von Carbo vegetabilis ein. Dieser Patient zweifelt an sich selbst (Zandvoorts Mind Rep, Seite 164). Was ist der Grund? Es ist schwer, ihn von der Idee wegzubekommen, er „habe seine Willenskraft verloren“ (Zandvoort, S. 153). Diese beschädigte Männlichkeit setzt ihm so sehr zu, dass er an Asthma erkrankt. Vom archaischen Standpunkt her ist der Brustkorb ein besonderer Ort. Die Alpha-Männchen bei den Affen erheben sich und klopfen sich furchteinflößend auf die Brust, um Konkurrenten abzuschrecken. Deshalb ist dieses Symptom eine wertvolle Hilfe. Das Schicksal zeigt dem Patienten: Besuche einen Selbstverteidigungskurs oder mache den schwarzen Gürtel im Karate, wo Du im Unterricht schreien darfst! – Mars im 12. Haus.



Mancher Asthmapatient hat absonderliche Vorstellungen von sich selbst. Meist sind es sogenannte Wahnideen, die aus vorigen Leben kommen. Dieser Patient hält sich für einen Verbrecher. Diese Idee hat fatale Folgen. Er unterdrückt alle "bösen Impulse" in sich selbst, zum Beispiel Wut oder Drohgebärden. Aber diese Impulse verschwinden nicht. Sie kommen in der Bedrohlichkeit des Giemens und Pfeifens wieder zum Vorschein – Pluto im 1. Haus.



Sie kennen mich noch nicht? Hier meine Bio im Wikipedia-Stil >>>




Montag, 17. November 2014

Homöopathie - Warzen bei Kindern und Jugendlichen



Ich möchte die 5 wichtigsten Themen herausgreifen, zusammen mit ihren Symbolen in der Astrologie.


Wir durchlaufen mehrere Trotzphasen, bis wir erwachsen sind. Warzen können jede dieser Phasen begleiten. Hierzu einige Rubriken-Beispiele: Eigensinnig (Antomonium crudum), ungehorsam (Causticum) oder widerspenstig (Nitricum acidum). Trotzigen Widerstand übersetzt der Körper gern als schnell heraus schießende Warzen. Dahinter steckt die Heftigkeit des Zeichenherrschers Uranus – Aszendent Wassermann.

Eine zweite Gruppe umfasst Kinder und Jugendliche, die schon von klein auf verschlossen sind; zum Beispiel Thuja-Kinder, die sich nicht in die Karten schauen lassen. Causticum-Kinder sind eher kühl, Salpetersäure-Kinder lehnen Zärtlichkeiten ab, während Natrium-carbonicum-Kinder ungesellig sind. Innen aber tobt der Kummer über etwas, das sie erlitten haben. Und irgendwie muss das Erlittene nach außen. Das drückt der Körper symbolisch in der Warze aus – Mond im Aspekt zu Saturn oder einer der Planeten transitiert den anderen. Auch an die Direktionen denken!

Das Antimonium-crudum Kind gilt als scheu. Es versteckt sich, wenn man es anschauen will. Die Haut ist unsere Grenze nach außen und Spielwiese körperlicher Nähe. Doch diesen Kindern fehlt der natürliche Körperkontakt. Das Dulcamara-Kind kann zusätzlich auch noch Furunkel und Exantheme haben – alles Ausdruck einer Beziehungsstörung. Die Warzenbildung muss keine generelle Beziehungsstörung ausdrücken, dennoch tritt sie in einer Phase auf, da körperliche Beziehungen radikal hinterfragt werden – Saturn im 7. Haus oder Transite durch dieses Haus.

Wenn sich Antimon-, Causticum- und Thuja-Kinder doch einmal öffnen, dann geraten sie ins Schwärmen. Wer glaubt, Kinder könnten sich nicht Hals über Kopf verlieben, der irrt! Ich habe anderthalb Jahre an einer Grundschule verbracht und weiß, wovon ich spreche. Werden diese Kinder enttäuscht, so sind die Folgen schlimm: Der Körper übersetzt die Verletzung als Warze – Venus im Schützen oder im 9. Haus.

Mit dem Körper kann man auch wilde Sachen machen. Mit Schaudern denken manche Warzenkinder an die Aufklärungsstunde, als die Lehrerin ein Kondom über den Hausmeisterbesen zog. Das Thuja-Kind kann eine religiöse Abneigung gegen den Koitus entwickeln und das Calcium-carbonicum-Kind liest den ganzen Tag in der Bibel. Ich habe mich lange gefragt, warum türkische Jugendliche freiwillig das Kopftuch tragen. Es ist nicht nur Stolz auf die eigene Religion, es ist auch Abwehr gegen das Böse da untenSaturn im 8. Haus und Transite durch dieses Haus.

Mehr Mittelbilder gibt’s im neuen Buch >>>






Samstag, 15. November 2014

Das saure und durch Koliken geplagte Kind

Wenn Kinder Magen- und Darmkoliken haben, dann werden folgende Mittel empfohlen: Calcium phosphoricum, Carbo vegetabilis, Chamomilla, Colocynthis und Magnesium muriaticum. Es gibt noch eine kleine Arznei:

Das Mittel Rheum palmatum (Handlappiger Rhabarber) ...

Diese Kinder sind Cina ähnlich in ihrer großen Ungeduld und energischen Art. 

Aber es gibt auch eine Gemeinsamkeit zu Calcium carbonicum und Natrium phosphoricum ... und diese sollten wir uns als Leitsymptom des Mittels merken:


Donnerstag, 13. November 2014

Kinderasthma am Beispiel Arsenicum und Chamomilla



Wir kommen zum zweiten Teil des Kinderasthmas. Wieder geht es um die Seele der kleinen Geschöpfe.

Wir steigen über die homöopathische Arznei Arsenicum album in das Thema ein:

„Manie zur Reinlichkeit“ ~ Barthels Repertorium, S. 249
„Penibel, wählerisch“ ~ Schlüsselbegriffe laut OpenHomeo.org

Es sind Mond oder Aszendent in der Jungfrau. Wie kaum ein anderes Arzneimittel ist der Weißarsenik fokussiert auf die mikrokosmische Welt – der Hauptgrund für seine Nahrungsmittelallergien. Die Furcht vor Schmutz lässt die Gefäße der Bronchien verengen.

Der ausgeprägte Drang nach Ordnung führt dazu, jeden Gegenstand immer auf die gleiche Stelle zu setzen. Dieser Zwang löst die Verkrampfung der Bronchialmuskulatur aus. Diese Kinder brauchen Ordnung, um sich daran festhalten zu können. Wie genau sieht die Furcht aus? Es ist eine Furcht vor der Auflösung aller Strukturen. Astrologie? Fische ist der Schatten!

Die Kinder wollen gehalten werden und brauchen Gesellschaft. Der Grund ist ein Verlassenheitsgefühl. Das Klammern wird im Körper gespiegelt als Spasmus.

Ein weiterer faszinierender Kindertypus ist Chamomilla. Erinnern wir uns …

„Das Kind lässt sich nur durch andauerndes Herumtragen und Streicheln einigermaßen beruhigen.“ ~ Murphys Klinische MM, S. 533

Das Kind drückt über den großen Wunsch nach Nähe (Mond im 7. Haus) weit mehr aus: Es hat einen Herrschaftsanspruch – wie Löwe-Kinder ihn haben. Deshalb schrieben vor 200 Jahren homöopathische Ärzte, sie würden dieses Kind am liebsten übers Knie legen. Damals fühlten sich Väter durch Kinderprovokationen gekränkt. Das Kamillen-Kind ist alles andere als lieb, schmeichlerisch und geduldig! Es ist ein dunkles Mondkind mit seelischen Abgründen – Mond im Skorpion. Gehen wir wieder ins Repertorium:

„Boshaft und voller Rachegelüste.“ ~ Barthels Synthetisches Rep, S. 37

Das lässt ein wenig die Tiefe dieses Menschentyps erahnen. Das Geschrei und die Verzweiflung, durch nichts richtig beruhigt zu werden – sie kommen im Übrigen von der chamomillischen Höchstsensibilität. Das Nervensystem reagiert extrem auf jede Art von Schmerz.

Mehr Mittelbilder gibt’s im neuen Buch >>>




Kinderasthma am Beispiel Kalium nitricum und Pulsatilla



Das Kinderasthma ist eine Psychosomatose. Wir wollen uns deshalb genau anschauen, in welche Schieflage die Seele der kleinen Geschöpfe geraten ist.


Der Mikrokosmos. Das Kleine und Kleinste. Hier ist der erste Punkt! Wir steigen über die homöopathische Arznei Kalium nitricum in das Thema ein:

Die Kinder haben Angst, ihre Prinzipien und Rituale nicht einhalten zu können. Sie sind ernst und durch die kleinste Abweichung von ihrem Tagesablauf fühlen sie sich bedroht. Das drückt ihr kleiner Körper als Bronchospasmus aus; die Bronchien verengen sich, hinzu kommt die Schleimbildung – Mond, Saturn oder Aszendent in Jungfrau.

Asthma ist oft auch allergisch. Bei der sehr umfassenden Hausstauballergie hat das Kind einen zu großen Fokus auf dem Mikrokosmos. Kleines und Kleinstes ist ihm wichtig, aber es fühlt sich auch dadurch verunsichert und bedroht – Merkur im 6. Haus.

Ich halte es für wichtig, diese Kinder behutsam von diesem Fokus weg zu bewegen und sie für großzügige Dinge zu begeistern. Sie kommen mit einem sehr starken Wunsch nach Kontrolle auf die Welt und das Asthma ist eine Lernaufgabe, loszulassen. Es sollte ein gewolltes Loslassen sein. Diese Kinder sollten nicht dazu verdonnert werden: „Du musst jetzt Deine Meditation machen, hat der Doktor gesagt.“ Das bringt nichts.

Eine sehr gute Ergänzung zu Kalium nitricum ist Pulsatilla, weil es hier um ganz andere asthmatische Themen geht.

Dieses Kinderasthma zeigt eine starke Partnerfixierung. Der Bronchospasmus bedeutet hier: Das Kind versucht, Liebe zu erzwingen. Die Zuneigung saugt es auf und wird abhängig davon. Mit dieser Lernaufgabe ist es auf die Welt gekommen und das Asthma ist symbolisch eine Art von Einsaugen. Tilla lernt im Laufe vieler Heulattacken, vom Partner abzulassen. Woher kommt dieser Wunsch eigentlich? Dahinter verbirgt sich ein Verlassenheitsgefühl. Jeder Homöopathie-Student sollte wissen: Es ist die Wahnidee, sie sei immer allein – Mond im 12. Haus. Sie ist allein in der Beziehung. Wir merken uns: Dieses Asthma zeigt eine Furcht vor dem AlleinseinWaage-Aszendent und Mond im 7. Haus.

Jetzt eine Lektion in Sachen Psychosomatik! Der Brustkorb ist nicht nur Ort der Ängste und Befürchtungen, sondern auch Ort der Selbstsucht. Pulsatilla ist anfällig für Neid. Sie fragt schon im Kindergarten:

„Warum bekomme ich nicht das, was der da hat?“ – Mond im 5. Haus.

Mehr Mittelbilder gibt’s in meinen Veröffentlichungen, unter anderem in >>>




Mittwoch, 12. November 2014

Das Karma eines unaspektierten Merkurs

Ich entdecke gerade alte Dateien aus meiner aktiven astrologischen Zeit. Für mich ist es erwiesen, dass wir ein Horoskop auch karmisch interpretieren können. Auffällig sind immer wieder Planeten, die fast keine oder gar keine Aspekte zu anderen Eckpunkten aufweisen.



Hier liegt oft Karma. (Falls Sie Wünsche nach mehr kostenfreier Info haben, ich hätte noch Mond, Venus, Mars, Jupiter, Saturn und Uranus anzubieten. Bitte unten in der Kommentarfunktion Wünsche eintragen!)

Merkur unaspektiert

Ein unaspektierter Merkur bedeutet karmisch, dass jemand wortgewandt war und sich geschickt verhielt, aber kaum etwas von sich gab, das Hand und Fuß hatte. Er war nicht bereit, seine Recherchen durch solide Fakten zu untermauern. Er hantierte mit Zahlen und Begriffen, die er, wie es ihm gerade passte, manipulierte. Er ließ sich dazu verleiten, gutgläubige Menschen zu täuschen. In seiner Geistesgegenwart schnappte er vieles an Information auf, wobei er mit großer Frechheit Spekulationen zu Fakten erhob. Da er mit diesem Schwindel oft Glück hatte, wurde er arrogant und selbstgefällig.

In dieser Inkarnation mangelt es ihm an Geschicklichkeit und Fingerfertigkeit. Seine geistige Schwerfälligkeit führt dazu, dass andere die Arbeiten für ihn erledigen und ihn beiseite drängen, weil sie schneller sind. Für vieles, was er von sich gibt erntet er Unverständnis und Ablehnung. Er hat Schwierigkeiten, einen kühlen Kopf zu bewahren und seine Gedanken zu ordnen, um Information sachlich und folgerichtig wieder zu geben. Sein eigener Anspruch an die Klarheit seiner Gedanken ist hoch, um aber brillant zu sein, ist er gezwungen alles Niedergeschriebene wieder und wieder zu überarbeiten, damit es Substanz bekommt. Es wird wichtig sein, dass er seinen Geist beruhigt, damit sein Gedankenkarussell zum Stillstand kommt, zum Beispiel durch Meditation.

„Glückförderndes Nachdenken besteht nicht in der Anhäufung von Argumenten oder einem Lagerhaus von angelerntem Wissen“ (Porphyrius).

Dienstag, 11. November 2014

Die Arsenicum sulfuratum rubrum Persönlichkeit



Es ist mein besonderes Hobby, kleine Metallsalze zu würdigen.

Eines davon ist das wenig bekannte Arsenicum sulfuratum rubrum – das rote Arsendisulphid.

Ich möchte drei Aspekte inklusive Astrologie herausarbeiten und in Grafiken darstellen.

Sie sollen zeigen, wie die Metallsalze sich durch ihre Komponenten definieren. Das sind in unserem Beispiel Arsen und Schwefel.

Ich wünsche Ihnen hilfreiche Erkenntnisse (für Ihre Praxis).



*


*


*

Mehr Metallsalze gibt’s in meinem Buch >>>

*